MODUL III
Klimatechnik - Solare Kühlung Seite 68

Modul III ServitecAnfangvorherige Seitenächste SeiteEnde

 

 


Zu 1: Unterbau

Chassisteil aus Rechteckrohren zusammengebaut, fahrbar mit 4 Lenkrollen, Kältemittelflaschenablage, Feststellspindeln, Schubladenblöcken, Ablagefach, Arbeitsplatte mit Edelstahlabdeckung und integrierter Tropfwanne mit Ablaufstutzen

Zu 2 a): Arbeitspaneele Kälte/Klimaseitig mit VHSS

Arbeitspaneele, bestehend aus Rechteckrahmen mit Spezialprofilsystem für Steckmodule, mit Zwischenabstand für Kabel- und Leistungsverlegung, aufgesetztem Messteil mit eingebautem:
  1. Voltmeter
  2. Not-Aus-Schaltern
  3. Temperaturmessung der Medien über 2 digitale Temperaturanzeigen mit 2 x 6-stelligen Messstellenumschaltern, wobei gleichzeitig 2 Temperaturen angezeigt werden, um wichtige Temperaturmessungen gegenüberstellen zu können.

Zu 2 b): Arbeitspaneel elektroseitig mit VHSS

Arbeitspaneel, bestehend aus Rechteckrahmen mit Spezialprofilsystem für UHSS, mit aufgesetztem Messteil für 2 verschiedene Spannungsversorgungsnetze, mit Netzwahlschalterfehlerstromauslöser, Kontrolllampen, Haupt- und Gerätesicherungen und 3-fach umschaltbarem Voltmeter.

Zu 3: Verdampferteil in Winkelbauform

2 Verdampferteile, wahlweise nach Ausstattungsliste, mit Spezialverdampfern für verschiedene Temperaturbereiche einschließlich der entsprechenden Isolierung und elektrischen Abtauheizungen, wasserdicht mit Tropfwasserablauf und Heizung, fertig verrohrt, von vorne leicht zugänglich und sichtbar mit eingebauten, regelbaren Gegenheizungen.
Tropfwannenheizung und Türrahmenheizung für Tiefstkühlfach für Innentemperaturen bis -50° C. Alle benötigten Anschlussklemmen sind rückseitig fest auf das nummerierte und gekennzeichnete Buchsensteckbord geführt und verdrahtet und können mit den flexiblen Sicherheitsleitungen abgegriffen werden. Hierdurch ist immer eine optimale Übersicht gewährleistet.

Zu 4 : Steuer o Regelteil - Verdampferfächer

Jedes Verdampferfach hat einen eigenen Steuer-Regelteil, welcher fest im UHSS integriert ist, mit folgenden Bauteilen:

Zu 5: Elektroschaltkasten

Elektroschaltkasten, im Untergestell auf der Elektrobedienungsseite angebaut (mit schrägem Bedienungsboard). Stromversorgung für 2 verschiedene Versorgungsnetze. Mit den dazugehörigen Sicherungen, Steckdosen, Schaltern, Kontrollampen, FI-Schutzschaltern, Not-Aus-Schaltern und Hauptschaltern. Das Steckbuchsenboard enthält ca. 60 belegbare Steckbuchsen für die Verdrahtung von L 1-3, N, PE der aufgebautem Versuche. An einem kleinen Steckbuchsenboard können Fremdspannungen aufgelegt und gesteckt werden. Die Anlage ist gegenseitig so geschaltet, dass immer nur mit einem elektrischem Versorgungsnetz gearbeitet werden kann.

 

Modul III ServitecAnfangvorherige Seitenächste SeiteEnde


• • Copyright © IWB e.V. 1996-2000 • Gestaltung, Realisation und Webmaster: ohlendorf@ohlendorf.de • •
• • Gesponsort von EDUVINET • 800 x 600 empfohlen • •