MODUL V
Elektrotechnik - Grundlagen Seite 10

Modul V Servitecvorherige SeiteEndenächste SeiteAnfang

 


Weicht die Temperatur des Leiters erheblich von der vorausgesetzten Temperatur von 20°C ab und soll der Widerstand unter diesen Bedingungen genau bestimmt werden, so ist folgende Gleichung zu verwenden:



Beispiele für den Temperaturbeiwert
Werkstoff
Temperaturbeiwert [1/K]
(K - nach: Lord Kelvin of Largs, engl. Physiker, 1824-1907)
Kupfer 0,0039
Aluminium 0,0038
Eisen 0,0045



1.6 Das Ohmsche Gesetz


Die drei besprochenen Größen Stromstärke, Spannung und elektrischer Widerstand unterliegen einem gesetzesmäßigen Zusammenhang. Georg Simon Ohm, der Entdecker dieses Zusammenhangs hat folgende Abhängigkeiten festgestellt:
  1. Erhöht man die Spannung bei gleichbleibendem Widerstand, so steigt die Stromstärke im gleichen Verhältnis wie die Spannung.

  2. Erhöht man den Widerstand bei gleichbleibender Spannung, so nimmt die Stromstärke im gleichen Verhältnis ab, wie der Widerstand zunimmt.
Aus diesen Abhängigkeiten ergibt sich das Ohmsche Gesetz:

Spannung = Stromstärke * Widerstand







Die Grundformel des Ohmschen Gesetzes lässt sich wie folgt umformen:


1.

2.




Modul V Servitecvorherige SeiteEndenächste SeiteAnfang


• • Copyright © IWB e.V. 1996-2000 • Gestaltung, Realisation und Webmaster: ohlendorf@ohlendorf.de • •
• • Gesponsort von EDUVINET • 800 x 600 empfohlen • •