MODUL V
Elektrotechnik - Grundlagen Seite 21

Modul V Servitecvorherige SeiteEndenächste SeiteAnfang

 

3.4 Übungsaufgaben

  1. Bei einer Messung an einem elektrischen Trinkwassererwärmer ergibt sich eine Stromstärke von 17,5A. Die Netzspannung ist 230V. Bestimmen Sie die Leistung des Trinkwassererwärmers.

  2. Ein Tauchsieder leistet 1000W, wenn die Spannung 230V beträgt. Berechnen Sie die Stromstärke und den elektrischen Widerstand.

  3. Ein Drehstrommotor für 400V hat die Stromaufnahme (Stromstärke) 9,15A, den Wirkungsgrad = 0,82 und den Leistungsfaktor = 77%. Bestimmen Sie die Nennleistung dieses Motors.

  4. Für die Wassererwärmung wird ein Tauchsieder mit 800W Leistung 10min betrieben. Bestimmen Sie den dabei entstandenen Energieverbrauch.

  5. Ein Heizungspumpenmotor nimmt die Leistung von 80W auf. Während der Heizperiode ist die Pumpe 240 Tage in Betrieb. Legen Sie den gesamten Energiebedarf [kWh] der Pumpe für eine Heizperiode fest.

  6. In einer Heizungsanlage sind folgende elektrische Baugruppen eingebaut:
    - zwei Umwälzpumpen mit je 120W Leistung
    - zwei Umwälzpumpen mit je 180W Leistung
    - zwei Ölbrenner mit einer elektrischen Leistung von je 500W.
    Die Pumpen sind während der Heizperiode 235 Tage in Betrieb. Die Betriebsstundenzähler der Brenner zeigen jeweils eine Laufzeit von 1500 Stunden an. Bestimmen Sie, wie groß der gesamte elektrische Energiebedarf [kWh] für die Heizperiode ist.




 

Modul V Servitecvorherige SeiteEndenächste SeiteAnfang


• • Copyright © IWB e.V. 1996-2000 • Gestaltung, Realisation und Webmaster: ohlendorf@ohlendorf.de • •
• • Gesponsort von EDUVINET • 800 x 600 empfohlen • •