MODUL V
Elektrotechnik - Grundlagen Seite 5

Modul V Servitecvorherige SeiteEndenächste SeiteAnfang

 

Grafik 5: Normale EKG-Aufnahme


Grafik 6: EKG eines flimmernden Herzens




1.2 Physikalische Grundlagen


1.2.1 Atomaufbau

Alle uns bekannten Elemente sind aus Atomen aufgebaut.

Grafik 7: Schalenmodell des Aluminiumatoms






Die Elektronen der äußeren Schale können sich leicht vom Atom lösen. Dadurch entstehen positiv geladene Ionen. Dies geschieht besonders häufig bei Metallen, da diese wenige Elektronen auf der äußeren Schale aufweisen (z.B.: Kupfer 1 Valenzelektron, Aluminium 3 Valenzelektronen).



Grafik 8: Gittermodell des Metallgefüges mit Valenzelektronen (= freie Elektronen)

Die positiv geladenen Ionen bilden bei Metallen ein regelmäßiges Raumgitter. Die sehr viel kleineren Valenzelektronen (auch freie Elektronen) bewegen sich im Raum zwischen den Metallionen. Je mehr freie Elektronen vorhanden sind, desto besser ist die Leitfähigkeit des Stoffes. Nichtleiter haben keinen kristallinen Aufbau und keine freien Elektronen.



 

Modul V Servitecvorherige SeiteEndenächste SeiteAnfang


• • Copyright © IWB e.V. 1996-2000 • Gestaltung, Realisation und Webmaster: ohlendorf@ohlendorf.de • •
• • Gesponsort von EDUVINET • 800 x 600 empfohlen • •