MODUL II
Solarenergietechnik Seite 23

Modul II ServitecAnfangvorherige Seitenächste SeiteEnde



Grafik 23: Aufbau- und Funktionsschema CPC Vakuumröhrenkollektor




Speicherkollektor

Kollektoren werden heute in guter Qualität industriell gefertigt. Die technische Entwicklung auf diesem Gebiet ist jedoch noch lange nicht abgeschlossen. Eine Richtung der derzeitigen Solarenergieforschung widmet sich der Optimierung der einzelnen Komponenten von normalen Flachkollektoren. So wird z.B. an preisgünstigeren Fertigungstechniken gearbeitet sowie an besseren selektiven Beschichtungen der Absorber, die eine höhere Langzeitstabilität gewährleisten sollen. Ein Ergebnis der jüngeren Forschung sind neue transparente Abdeckungen mit sehr niedrigen K-Werten bei optimierter Lichtdurchlässigkeit.

Beim Speicherkollektor, der vom Prinzip her wie ein Flachkollektor funktioniert, wird eine solche transparente Abdeckung in Form der "transparenten Wärmdämmung" eingesetzt. Die "transparente Wärmedämmung" besteht aus einer lichtdurchlässigen Abdeckungsplatte mit Kapillar- oder Kammerstruktur aus PMMA oder Polycarbonat. Diese neuartige Abdeckung hat die Speicherkollektorkonstruktion - eine Entwicklung des ISE in Freiburg - erst möglich gemacht. Darüber hinaus vereinigt der Speicherkollektor, wie der Name schon sagt, die Funktion eines Kollektors und eines Wärmespeichers in einem Bauteil. Er besteht aus zwei schlanken, druckbeständigen Tanks, die sich im Zentrum eines speziell berechneten evolventen Spiegels befinden und selektiv beschichtet sind. Durch den Spiegel nimmt der Doppelspeichertank die Sonnenstrahlung von allen Seiten auf und gibt die Wärme direkt an das in den Tanks sich befindliche Wasser ab.

 

Modul II ServitecAnfangvorherige Seitenächste SeiteEnde


• • Copyright © IWB e.V. 1996-2000 • Gestaltung, Realisation und Webmaster: ohlendorf@ohlendorf.de • •
• • Gesponsort von EDUVINET • 800 x 600 empfohlen • •