MODUL II
Solarenergietechnik Seite 24

Modul II ServitecAnfangvorherige Seitenächste SeiteEnde



Das Gehäuse des Kollektors ist sehr gut mit PU-Schaum gedämmt und gepaart mit der transparenten Wärmedämmung an der Kollektoroberseite entstehen nur geringe Wärmeverluste im Sommer nach außen und im Winter nach innen. Das Speichervolumen des abgebildeten Speicherkollektors beträgt rund 140 Liter Wasser und ist damit für den Tageswarmwasserbedarf eines 3 Personenhaushaltes ausreichend. Der Speicherkollektor ist eine einfache und zuverlässige Technik, die ohne Glykolgemisch, ohne Pumpe und ohne Regelungstechnik auskommt. In Langzeitversuchen hat er sich darüber hinaus als frostsicher erwiesen. Grafik 24 zeigt das Funktionsschema eines Speicherkollektors.

Grafik 24: Funktionsschema eines Speicherkollektors



Wirkungsgrad

In der unten stehenden Grafik 25 ist der Wirkungsgrad der drei wichtigsten hier besprochenen Kollektorarten in Abhängigkeit von der Temperaturdifferenz (Kollektorinnentemperatur - Außentemperatur) zu erkennen. Kennlinie a zeigt den schnellen Wirkungsgradverlust des Schwimmbadabsorberkollektors. Wegen fehlender Isolierung fällt hier die Leistung des Kollektors bei steigender Temperaturdifferenz schnell ab. Die flache Kennlinie c - stellt die relativ geringen Wärmeverluste des Vakuumröhrenkollektors dar. Der Flachkollektor (Kennlinie b) - liegt in seinem Wirkungsgrad zwischen a und c. Aus der Grafik wird sichtbar, dass der Vakuumröhrenkollektor und der Flachkollektor bei hohen Einstrahlungstemperaturen im Sommer fast den gleichen Wirkungsgrad erreichen. Aus diesem Grund reicht der Flachkollektor für die Warmwasserbereitung im Sommer eigentlich völlig aus. Der Vakuumröhrenkollektor ist am besten für die Energiegewinnung in den Übergangszeiten (Herbst, Winter) geeignet und kann auch bei geringer Sonneneinstrahlung für die Heizungsunterstützung mit eingesetzt werden. Der Speicherkollektor entspricht im Wirkungsgrad dem Flachkollektor.

 

Modul II ServitecAnfangvorherige Seitenächste SeiteEnde


• • Copyright © IWB e.V. 1996-2000 • Gestaltung, Realisation und Webmaster: ohlendorf@ohlendorf.de • •
• • Gesponsort von EDUVINET • 800 x 600 empfohlen • •